Ausstattung III

 

Informationen zu Pelletheizungen:Bei der Pelletheizung (auch Pelletsheizung genannt) handelt es sich um eine vergleichsweise junge Heizungsart, die zwar auch auf Holz basiert, jedoch auf moderne Holzpellets als Brennstoff zurückgreift.

Pelletöfen erreichen heute Wirkungsgrade von mehr als 90 Prozent und sind somit urchaus mit Öl- oder Gasheizungen vergleichbar. Anders als etwa Heizöl,stellen die Pellets aber eine erneuerbare Enegiequelle dar. Das Heizen mit Pellets ist nicht nur klimaneutral und somit umweltschonend, sondern darüber hinaus auch besonders kostenschonend. So wundert es nicht, dass sich diese Heizart weiterhin einer steigenden Nachfrage erfreut. 155.000 Pelletheizungen waren im Jahr 2011 bereits in Betrieb.

Wirft man dabei einen Blick auf das Jahr 2000, als diese erstmalig verfügbar wurden, befanden sich die Absatzzahlen zunächst zwischen 3.000 bis 13.000 Stück in den Jahren bis 2002. Erst seit den Jahren 2005/2006 ist die Nachfrage beinahe explodiert. Bislang kamen seit dem pro Jahr ungefähr zwischen 15.000 – 20.000 neue mit Pellets betriebene Heizungen hinzu. Dieses entspricht einer jährlichen Vervierfachung